Intro schoeller-pcm Durch aktiven Temperaturausgleich und dynamischer Klima-Kontrolle schafft schoeller®-PCM™ ein individuelles Komfortklima. Auch bei extremen Temperaturschwankungen ist es weder zu kalt noch zu warm und die Leistungsfähigkeit des Körpers bleibt erhalten.
schoeller-pcm Block 1
Der Name Phase Change Materials ist ein Sammelbegriff für Materialien, die die Fähigkeit haben, ihren Aggregatzustand innerhalb eines bestimmten Temperaturbereichs zu ändern: von fest auf flüssig bzw. von flüssig auf fest. Wie beispielsweise Wasser, das bei 0 °C zu Eis wird und bei 100 °C verdampft.
schoeller-pcm-icecubes.jpg
schoeller-pcm-bubbles.jpg
Um Phase Change Materials in Textilien einbringen zu können, werden sie in einer Schutzhülle (Mikrokapsel von wenigen Mikrometern Durchmesser) eingeschlossen. Damit wird das Auslaufen während der flüssigen Phase verhindert und das Kleidungsstück bleibt wasch-, reinigungs- und witterungsbeständig. Als Trägermaterialien für diese Mikrokapseln, die das Phase Change Material umschliessen, eignen sich zum Beispiel Beschichtungen und Schaum, der auf verschiedenste Materialien wie Vliese, Fleece, Tricots oder Gewebe aufgebracht werden kann.
Die Mikrokapseln reagieren auf Temperaturunterschiede. Sie verändern bei einer bestimmten Temperatur ihren Aggregatzustand: von flüssig nach fest und umgekehrt. Dabei ist das Phase Change Material in den Mikrokapseln auf einen bestimmten Temperaturbereich eingestellt. Erhöht sich die Körper- oder Umgebungstemperatur speichern sie die überflüssige Wärme. Sinkt die Temperatur wieder, geben sie die zuvor gespeicherte Wärme wieder ab.
schoeller-pcm-illu_de.jpg
Eigenschaften schoeller-pcm EigenschaftenatmungsaktivFeuchtigkeit regulierend temperatur- 
ausgleichend
Info schoeller fabrics only Diese Technologie ist ausschliesslich auf schoeller®-Stoffen erhältlich. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir beraten Sie gerne.Kontakt
Weitere Technologien von schoeller®
2018 - update your browser